Schöne Dinge aus Papier

Schöne Dinge aus Papier

Samstag, 25. April 2015

Collecting happy moments (Fächermappe)

Ich hatte mal wieder Lust auf so eine richtige Buchbindarbeit. Mit dem tollen Coccoina-Kleber (der mit dem Mandelduft! Gibt es auch in einer dekorativen 125g-Blechdose) geht das auch relativ schnell, da die Pappe nicht allzu feucht wird und man schnell weiterarbeiten kann. Dieses Problem hatte ich nämlich immer mit meinem selbst gemachten Mix aus Tapetenkleister und Holzleim... Nix für Ungeduldige!

Diese kleine Fächermappe stand schon lange auf meiner To-do-Liste. Zum Glück hatte ich mir die Anleitung aufgehoben und musste mich nicht noch mit dem Austüfteln der Einzelteile herumschlagen. Ihr findet eine super Anleitung hier auf dem wunderbaren Blog von den Schwestern der papierwerkstatt. Meine Mappe ist etwas kleiner (DIN A6), da ich für die Fächertaschen gefaltete DIN A5-Bögen genommen habe und für Bezug und Innenleben nicht so viel vom "guten" Papier aus dem Kit "verschwenden" wollte...
Alle Patterned Papers, Holzteil "precious" und der geniale Sticker "Collecting Happy Moments" aus dem April-Kit (noch verfügbar!), Graupappe, Leinen (eine gute Auswahl findet ihr hier), Band und cremefarbenes Papier für die Taschen aus meinem Bestand.
Für Einband und erste Seite hab ich mir meine Lieblingspapiere aus dem Kit gegönnt (die sind natürlich auch einzeln erhältlich): Das grün-weiße PP mit den Doilies: Echo Park "Jack and Jill" - Border Strips und das grau-braune blumige PP: American Crafts Amy Tangerine "Stitched" - Garden.

Fünf Taschen bieten Platz für Fotos, Notizzettelchen, Quittungen, Kalenderblätter - zum Verstauen dessen, was eben so auf dem Schreibtisch rumliegt - oder was man an einem schönen Ort dauerhaft aufbewahren möchte... 
Achtung - Edit: Die Taschen NICHT so wie hier im Bild einkleben (mit der offenen Seite nach rechts)! Die offene Seite der Taschen sollte nach links zeigen, so dass beim Zuklappen der Mappe der Mappeninhalt nicht herausfällt! Eigentlich logisch, oder... (Danke für den Tipp, liebe Dörthe!)
Mit einem Clip lassen sich auf der ersten Einbandseite innen noch Blätter anklemmen, das hab ich hier auf dem Foto nur vergessen.
Jetzt bleibt nur noch die Frage: Verschenken oder behalten?

Kommentare:

  1. unbedingt behalten.
    Ich liebe diese Teilchen auch.
    Und Du findest bestimmt genug um sie zu befüllen.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist total toll geworden. Danke für den Tipp. Das muss ich unbedingt auch mal werkeln. Super :-)
    LG. Solveig

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle, fröhliche Mappe!
    Ich binde die Fächer übrigens immer mit der Öffnung zum Buchrücken, um sicherzustellen, dass nichts aus deer Mappe rausrutschen kann ;-)
    Ganz schön finde ich Deine Idee mit den Dots auf der Innenseite.

    Kreative Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du hast ja so recht! Das geht ja gar nicht - ich hab die Taschen sofort herausgerissen (vorsichtig, versteht sich) und den Post editiert! Danke für den Tipp - liebe Grüße, Katja

      Löschen
    2. Oh je, so war das aber nicht gemeint :-)
      Ich wollte nur einen kleinen Tipp fürs nächste Mal geben...

      Löschen
  5. BEHALTEN unbedingt! Ich find's aber vorne offen auch gut. Wenn die Mappe auf dem Buchrücken steht, fällt ja eh nix raus :o) und man kann sie schneller befüllen!
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Mappe hast du da gezaubert, liebe Katja.
    Gefällt mir sehr gut ♥

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ist die Mappe schön. Ach, noch ein Punkt auf der to-do-Liste...
    Viele Grüße, Anne

    AntwortenLöschen